Der Shop wird in absehbarer Zeit wieder geöffnet sein. Aus organisatorischen Gründen ist er aber im Moment geschlossen.

Scutosaurus & Kotlassia

geprüfte Gesamtbewertungen (1 Kundenbewertung)

21,99 

1:20 Scutosaurus & Kotlassia

Artikelnummer: WP-0104 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , , , , ,

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name:
Scutosaurus karpinskii (Schild-Echse)
Kotlassia prima (Abgeleitet von der Stadt Kotlas, in deren Nähe die Fossilien gefunden wurden)

Beschreibung:
Scutosaurus ist ein Reptil aus der Familie Pareiasauridae. Pareiasaurier lebten noch vor den Dinosauriern während des Perm-Zeitalters. Zu dieser Zeit waren die Pareiasaurier die größten Landlebewesen mit Längen bis zu 3 Metern.
Wie für Pareiasaurier typisch besaß Scutosaurus einen breiten, flachen Schädel. Seine Zähne zeichnen ihn als Pflanzenfresser aus. Die zahlreichen Hörner in seinem Gesicht dienten wahrscheinlich bei einem Balzverhalten unter Artgenossen.
Scutosaurus war massiv gebaut und besaß kurze, dicke Beine, weswegen er sich nur langsam fortbewegte. Der Körper von Scutosaurus war eingehüllt in lose Knochenplatten (Osteoderme), was ihm auch seinen Namen „Schild-Echse“ bescherte. Diese Rüstung schützte ihn vor gefährlichen, schnelleren Raubtieren, wie den Gorgonpsiden.
Während dem Permzeitalter waren die Kontinente noch alle zu dem Superkontinent Pangäa geformt. Damals herrschte ein semi-arides Klima, was monatelange Trockenzeiten bedeutete. Auch wenn mehrere Exemplare von Scutosaurus zusammengefunden wurden, ist es wahrscheinlich, dass die Tiere eher Einzelgänger waren um sich wegen einer drohenden Nahrungsknappheit aus dem Weg zu gehen.
Erstmals beschrieben wurde Scutosaurus im Jahr 1930 von Wladimir Prochorowitsch Amalizki.

Kotlassia:
Wie auch Scutosaurus lebte Kotlassia im Russland des späten Perms. Kotlassia war eine reptilomorphe Amphibie. Das heißt, das Tier wies Kennzeichnen von sowohl Reptilien, als auch Amphibien auf. Durch Funde von anderen verwandten Tieren kann man sagen, dass die Jungtiere als Larven in Gewässern schlüpften und sich dort entwickelten, wie zum Beispiel heutige Frösche. Was Kotlassia auszeichnet, sind seine Schuppen, welche für Amphibien untypisch sind. Kotlassia gehörte damit wohl zu einer alten Linie von Reptil-Vorfahren.
Gefunden und beschrieben wurden die ersten Fossilien von Kotlassia bereits 1898 von W.P. Amalizki, welcher auch den Scutosaurus beschrieb.

Lebte:
vor 260 – 251 Millionen Jahren im heutigen Russland

Über die Figur:
Die Trockenzeit ist vorüber und es haben sich überall reichliche Wasserstellen und Flüsse gebildet. Auf der Suche nach einem Schluck Wasser stößt der Scutosaurus auf ein Kotlassia, welcher eben aus dem Wasser gekrabbelt ist, um sich auf einem Lepidodendron-Stamm auszuruhen.

  • Maßstab: 1:20
  • Größe Scutosaurus: L 10,5 cm * H X cm
  • Größe Kotlassia:  L 6,0 cm * H X cm

Zusätzliche Informationen

Maßstab

1:20

Release

2023

1 Bewertung für Scutosaurus & Kotlassia

  1. Semaj Larama

    Scutosaurus is a Permian pareiasaur and was quite widespread ranging from Africa to Russia. S karpinskii lived between 260 and 252 million years ago. The name means “ Shield lizard “ and was named in 1922 by V. Amalitskii. Wild Past released a masterful rendition for their 2023 catalogue.

    The sculpt ; The sculpting details are on another level, being longer, erect, and leaner with a longer neck and omitting the hunched back and downturned head of previous incarnations. The torso is wide, which tapers in at the hips and pelvis is well pronounced. The head is accurate being boxy, flat, with a squared muzzle, with cheek flanges wide and angled downward. . A double row of raised scutes run the length of the spine while wide squared scales adorn the belly. Osteoderms are even on the calves creating a flanged look. Here, the artist takes liberties while not proven scientifically are logical, plausible, and aesthetically appealing.

    The paint ; A deep olive with a taupe make up the pallete with little variation. Yellow is utilized for the facial armor and some of the larger scutes. Black for the eyes and unguals complete the paint scheme. I cannot help to think a dark wash coupled with lighter hues would accentuate the masterful sculpting.

    The pose ; An archosaurian – like high walk compliments the sculpt, with the right leg in particular featuring a bending foot while the right arm reaches forward. The slightest of curve to the spine captures the figure in a slow ponderous gait. A most impressive and welcomed departure, as opposed to the static poses of previous figures.

    In 2020, a video posted by user Kayakasaurus featuring the sculpting process as a commission by the company Wild Past. The Scutosaurus is packaged with an additional Kotlassia figure and micro environment. Albeit a newcomer to the paleo market, unique and well made figures grace their catalog and offer a glimpse of what lies in wait for the future of Wild Past Studios.

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert